Folge uns

Bundespolizei stellt in Dänemark gestohlenen Teleporter sicher -Litauer in Haft

Bildquellenangabe: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Blaulicht

Bundespolizei stellt in Dänemark gestohlenen Teleporter sicher -Litauer in Haft

Gestern Morgen gegen 09.15 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf der Grenzstraße auf Höhe Westre (Kreis Nordfriesland) einen geschlossenen Ford Kastenwagen.

Der Fahrer wies sich mit litauischen Dokumenten aus. Als die Beamten den Laderaum öffnen ließen, staunten sie nicht schlecht. Im Laderaum befand sich ein neuwertiger Teleporter (siehe Bild) und diverse gefüllte Dieselkanister

Auf Nachfrage nach der Herkunft der Arbeitsmaschine, konnte der 31-jährige Litauer keine plausible Erklärung abgeben. Auch ein Eigentumsnachweis konnte nicht erbracht werden.

Da der Verdacht des Diebstahls vorlag, wurde der Teleporter und die Kanister sichergestellt und zusammen mit dem Litauer zur Dienststelle der Bundespolizei verbracht.

Es wurde Kontakt zur dänischen Polizei aufgenommen. Es konnte ermittelt werden, dass dieser Radlader wenige Stunden zuvor in Dänemark gestohlen worden war. Er hat einen Wert von mehr als 30.000 Euro.

Die Behörden haben ein Auslieferungsersuchen gestellt. Der Litauer wurde nach richterlicher Vorführung beim Amtsgericht Flensburg in die Justizvollzugsanstalt Flensburg eingeliefert.

Der Generalstaatsanwalt in Schleswig prüft derzeit die Auslieferung nach Dänemark.

Erst vor zwei Wochen hatte die Bundespolizei einen Aufsitzmäher und mehr als 20 Baumaschinen sicherstellt.

OTS Bundespolizeiinspektion Flensburg

Sie möchten Ihren Betrieb bei uns vorstellen?

Nutzen Sie unsere hohe Reichweite, um Ihre Produkte, Mitarbeiter, Dienstleistungen oder Ihre Unternehmensphilosophie vorzustellen.

Unsere Redakteure vereinbaren mit Ihnen einen Termin. Sobald unsere Entwürfe von Ihnen freigegeben werden, präsentieren wir Sie vor der effektivsten regionalen Zielgruppe, mit 80.000 potenziellen Kunden.
Angebote jetzt ansehen

Mehr aus der Kategorie Blaulicht