Folge uns
.

FL: Mega-Location vs. Brachland – Was würdest du empfehlen?

Bildquelle: Ein Typ mit einem Handy

Leben

FL: Mega-Location vs. Brachland – Was würdest du empfehlen?

Schluss mit der Vergangenheit, seit der Zwangsräumung ist einer der schönsten Plätze Flensburgs nahezu ungenutzt. Dabei wäre hier so viel Freiraum für gute Ideen und schöne Aktivitäten. Was sollte hier entstehen?

Oder anders gefragt: Was würdest du dir hier wünschen oder empfehlen?

Wenn alles möglich wäre, vom Fördeblick-Grillplatz über eine Restaurant-Meile bis zum Autokino…? Wir hätten gern mal vernünftige Vorschläge, die unsere Stadt nach vorne bringen.

Und bitte… auch wir fanden die Vorgehensweise der Zwangsräumung mal so richtig doof. (und das ist auch noch besonders mild ausgedrückt ) Und – insbesondere – die Kostenfrage nervt gigantisch. Aber darum geht es diesmal nicht. Die Vergangenheit können (selbst wir) nicht ändern. Leider. Aber isso! (Isso ist übrigens die Abkürzung für: „Ich Schrei Sonst“.  Das verwenden auch gern Leute, denen die logischen Argumente ausgehen.) Nennt man Killerphrase, hat uns mal ein Kommunikationstrainer erklärt.

Zurück zum traumhaften Grundstück am Hafen: Aktuell findet man dort – gegenüber der Flensburger Werft – das >Piratennest<. Eine Snack-Bude, die auch Getränke und Sonnenstühle anbietet. Unsere Erfahrungen: Der Betreiber ist ein total netter Kerl, die Location bietet einen gigantischen Ausblick. Einen Besuch dort können wir also bedenkenlos empfehlen. Nutzt doch mal das Wetter, um dort vorbei zu schauen?

 

Mehr aus der Kategorie Leben

.