Folge uns

Top Ten für Kinder!

Quelle: Shutterstock

Leben

Top Ten für Kinder!

Wenn du ein Kind hast, dann wird aus dir auch wieder eins werden. Kinder sind unsere Zukunft. Aber was kann man hier im hohen Norden eigentlich alles so mit den Lütten unternehmen? Flensburg und Umgebung bietet einiges an Kinderbespaßung und Ausflugszielen, dass die Kleinen ganz aus dem Häuschen sind. Müde sollen sie sein, damit sie abends völlig erledigt ins Bett fallen. So wünschen es sich zumindest die meisten Eltern. Hier sind unsere Top 10 für einen Ausflug mit den Kleinen.

Unser Punkt 10 geht an den »SR Cartsport« in Schleswig.

Kleine und große Rennfahrer kommen auf dieser Kartbahn voll auf ihre Kosten. Adrenalin heißt das Zauberwort. Schnell, schneller, am schnellsten. Bei einer Länge von 630 Metern und einer Breite von 7 Metern geht da schon einiges. Dank computergenerierte Zeitmessung weiß auch jede/r Rennfahrer/in die persönliche Bestzeit, die akkurat im Rennjournal festgehalten wird.

Der Punkt Nummer 9 ist ähnlich rasant unterwegs. Der »Jumicar« in Flensburg

ist ein 1000 m2 großer Verkehrsübungsplatz, wo Kinder ab 6 Jahren in kleinen motorisierten Miniautos nach deutschen Verkehrsregeln fahren können. Diese kleine Geschosse sind genau wie echte Autos mit Gaspedal, Bremse und automatischen Getriebe am Start. Also, »Vorfahrt achten!«, meine Freunde. Verkehrstrainer haben die Lütten dabei immer im Blick. Für Kinder ab 12 Jahren gibt es einen schwereren Parcours.

Unser Platz Nummer 8 geht an das »Landschaftsmuseum Angeln« in Unewatt.

Wat? Na Unewatt. In diesem kleinen Ort bei Langballig liegt eine ganze Musuemsinsel, die aus dem Ortskern und fünf auslaufenden Punkten besteht. Das ist zunächst der Marxenhof, die Räucherei, das Trafohaus, die Windmühle Fortuna und die Christesen Scheune. Gerade die Scheune zieht bei Kindern so richtig. Saison ist auf der Museumsinsel von April bis Oktober. Erwachsene zahlen 5 Euro und Kinder und Jugendliche dürfen sogar bis 18 Jahre für lau eintreten.

»Süßigkeiten müssen keinen Nutzen haben, deswegen sind es ja Süßigkeiten« sagt Willy Wonkers zu Charlie in der Schokoladenfabrik. Bei unserem

Platz Nummer 7 läuft jedem Kind das Wasser im Munde zusammen. In der »Schokoladenküche«

in Kappeln kann man nicht nur ordentlich Schokolade probieren. Nein, man kann auch die Herstellung der Schokolade beobachten. Die Küche ist durch riesige Glasfronten zu bestaunen und es liegt in jedem der Räume ein himmlischer Duft in der Luft. Lecker. Eine Schokolade aus der Fabrik ist das beste Geschenk was man sich vom Weinachtsmann wünschen kann.

Vorsicht, bei unserem Platz Nummer 6 könnte es nass werden. Ein Besuch in der »Fördeland-Therme«

ist ein großer Spaß für die ganze Familie, gerade wenn das Wetter mal wieder so norddeutsch ist. Erlebnisbecken mit Geysiren, eine 105 Meter lange Rutsche, Wasserfiguren und Matschspielplatz.  Die Kleinen können sich hier so richtig austoben. Für die Eltern ist aber auch gesorgt. Massagedüsen, Meerwasserbecken (der Gesundheit wegen), Saunawelt mit Ruheliegen und Strandkörbe im Innen- und Außenbereich. Einfach traumhaft!

Unser Platz Nummer 5 liegt im Herzen Flensburg. Die »Phänomenta«

hat nicht nur eine lange Tradition in der Fördestadt, sie ist auch eine einzige Faszination für jeden Flensburger Jung und jede Flensburger Deern. »Entdecke den Forscher in dir!«. Ob nun ein Raum voller Computer, technischer Geräte und Werkzeug jeglicher Art oder verschiedene Experimentstationen. Für jeden ist was dabei. Und für die ganz Lütten gibt es eine eigene »Zwergenphänomenta« für Kinder bis 6 Jahre, wo diese auch altersgerechte Experimente und Forscherkisten entdecken können.

Actionreich wird es wieder bei unserem Platz Nummer 4. Der »Mr Scandic Funpark«

auf dem Gelände des Scandinavian-Parks in Handewitt kann so richtig gespielt werden. Ob Kletterberg mit Steilrutsche, Rollenrutsche, Kartbahn, Wabbelberg, Indoor-Soccerfeld, Bulriding und vieles mehr. Hier wird geklettert! Ob Kletterwand oder Kletterturm ist dabei völlig egal.

Und Action gibt es auch bei unserem Platz Nummer 3. Im »Jumphouse Flensburg«

können die Kinder mal so richtig, ja was eigentlich? Achja, Trampolin springen! Der liebste Zeitvertrieb eines jeden Kindes in einem großen Indoorspielplatz für jedes norddeutsche Wetter gemacht. Jump up! Hoch gesprungen, meine Freunde. Basketball, Völkerball, Battle Box oder eine WallJump wie Spiderman. Richtig cool! Ein »SchoolJump« für sportliche Wandertage mit der Schule. Aber auch Erwachsene finden das Springen cool. Beim »BusinessJump« kann man bei der Firmenfeier schonmal mit dem Chef um die Wette hüpfen.

Unser Platz Nummer 2 blickt in den Himmel. Das »Menke Planetarium« in Glücksburg

ragt idyllisch auf einem Hügel an der Flensburger Förde. Der Projektor lässt 3000 Sterne des Himmels funkelnd erstrahlen. Kinder können hier den Jahresverlauf der Sonne, des Mondes und anderer Planeten nachverfolgen. Die »Menke-Sternwarte« liegt gleich daneben und bietet mit zwei 7 Meter hohen Beobachtungskuppeln den totalen Durchblick. Alle 14 Tage gibt es extra für Kinder Vorträge am Dienstag um 16 Uhr.

Aber was atmen die Flensburger Lütten schon mit der Muttermilch ein? Richtig, das Segel-Gen. Unser Platz Nummer 1 geht an den Flensburger Segel-Club-e.V.

und zahlreichen Aktionen für die ganz Kleinen. Hier können Kinder ab 7 Jahren bereits den Jüngstensegelschein machen und die Anker lichten. »Segeln für Kinder« mit Knoten, Manövern, Bootstypen und allem was dazu gehört. In den Sommerferien sind die »Nauti-Kids« auf dem Wasser unterwegs. Na dann Mast- und Schotbruch, Matrosen! Navigation ist,wenn man trotzdem ankommt.

Sie möchten Ihren Betrieb bei uns vorstellen?

Nutzen Sie unsere hohe Reichweite, um Ihre Produkte, Mitarbeiter, Dienstleistungen oder Ihre Unternehmensphilosophie vorzustellen.

Unsere Redakteure vereinbaren mit Ihnen einen Termin. Sobald unsere Entwürfe von Ihnen freigegeben werden, präsentieren wir Sie vor der effektivsten regionalen Zielgruppe, mit 80.000 potenziellen Kunden.
Angebote jetzt ansehen

Mehr aus der Kategorie Leben