Folge uns
.

Diensthund Jack meldet sich zur Stelle! Ehemaliger Fundhund nun offiziell im Dienst

Bildquellenangabe: Polizeidirektion Flensburg

Blaulicht

Diensthund Jack meldet sich zur Stelle! Ehemaliger Fundhund nun offiziell im Dienst

Am 22.03.19 war es soweit! Nach einem neunwöchigen Lehrgang hat Jack mit seinem Hundeführer Hauke Messer die Abschlussprüfung bestanden! Der 10-jährige „Simba“, sein Vorgänger, wird jetzt als Schutzhund durch den Youngster abgelöst und ab sofort „nur noch“ als Rauschgiftspürhund zur Verfügung stehen. Er steht kurz vor der Pensionierung und ist zufrieden, die Nächte nun zumeist in seinem Körbchen, anstatt im Streifenwagen zu verbringen.

Während des Lehrgangs, der beim Diensthundewesen in Eutin durchgeführt wurde, lernte Jack alles, was er für sein Leben als Polizeihund braucht:

– Unterordnung, also „Sitz“, „Platz“, „Fuß“ etc.

– Umweltsicherheit, z.B. das angstfreie Laufen über wackelige Brücken, unterschiedliche Böden und Treppen, dunkle Keller

– Verteidigung seines Diensthundeführers und effizientes Vorgehen gegen Angreifer

– Aufspüren und Verbellen von im Gebäude versteckten Tätern

– Einsatzfährten „lesen“, um Straftäter nach frischer Tat anhand ihres Geruches zu verfolgen und aufzuspüren.

Ab sofort werden also „Bagaluten“ in der PD Flensburg damit rechnen müssen, mit Jack als Polizeihund Bekanntschaft zu machen.

OTS Polizeidirektion Flensburg

Nun als Team im Dienst einsetzbar: Hauke Messer mit seinem Diensthund Jack, der als Fundhund zu ihm kam
Quellenangabe: Polizeidirektion FLensburg

Mehr aus der Kategorie Blaulicht

.