Folge uns
.

Flensburg/B199 Osttangente – Fahrzeugführer/Falschfahrer verursacht mehrere Verkehrsunfälle/Weitere Zeugen und Geschädigte gesucht

Bildquellenangabe: © Landespolizeiamt SH

Blaulicht

Flensburg/B199 Osttangente – Fahrzeugführer/Falschfahrer verursacht mehrere Verkehrsunfälle/Weitere Zeugen und Geschädigte gesucht

Am Dienstagnachmittag, um 17.15 Uhr, befuhr ein 57-Jähriger mit einem VW Caddy die Osttangente in Flensburg in Fahrtrichtung Süden. Zwischen der Abfahrt „Auf dem Campus“ und der Abfahrt „Munketoft“ überholte er zwei Fahrzeuge und kollidierte anschließend mit einem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Mercedes. Durch den Aufprall drehte sich der VW Caddy um 180 Grad und der Fahrzeugführer fuhr entgegengesetzt weiter in Richtung Norden, also in Richtung Adelbylund auf der linken Fahrspur. Dabei beschädigte er mehrere ihm entgegenkommende Pkw. Kurz vor der Kreuzung „Adelbylund“ kollidierte er frontal mit einem Kleinbus, welcher dadurch in den Graben geschleudert wurde. Der 9-Sitzer war zum Zeitpunkt des Unfalls nur mit dem Fahrer besetzt. Dieser wurde durch den Unfall leicht verletzt. Der Falschfahrer kam an der Leitplanke zum Stillstand. Der 57-Jährige wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die Berufsfeuerwehr herausgeschnitten werden. Auch er wurde durch den Unfall nur leicht verletzt. Der Fahrer des Mercedes blieb unverletzt.

Die Polizei war mit acht Streifenwagen eingesetzt. Für die Unfallaufnahmen wurde die B 199 in Fahrtrichtung Süden für ca. vier Stunden voll gesperrt. Es wurden zwei Unfallsachverständige hinzugezogen. Bei dem Falschfahrer wurden Blutproben entnommen.

Der Verkehrsermittlungsdienst des 1. Polizeirevieres hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet weitere Zeugen und Geschädigte um Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 0461-4840.

OTS Polizeidirektion Flensburg

Mehr aus der Kategorie Blaulicht

.