Connect with us
.

Flensburg: Über 35 kg Drogen beschlagnahmt – Mutmaßlicher Drogenhändler in Untersuchungshaft

Bildquelle: Shutterstock

Blaulicht

Flensburg: Über 35 kg Drogen beschlagnahmt – Mutmaßlicher Drogenhändler in Untersuchungshaft

Nach umfangreichen Ermittlungen der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) der Bezirkskriminalinspektion Flensburg wurden am Dienstag (25.10.22) zwei Männer in Flensburg und Kappeln festgenommen. Ihnen wird der unerlaubte Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen. Die Ermittler entdeckten bei den Durchsuchungen im Umfeld des einen Verdächtigen mehrere Drogenverstecke in einem Waldstück. Bei den Durchsuchungen wurden insgesamt über 35 kg Drogen (ca. 25 kg Cannabis, ca. zehn kg Amphetamine und ca. ein kg Kokain), eine große Menge Bargeld (ca. 40.000 EUR) und eine scharfe Schusswaffe gefunden und beschlagnahmt.

Der beiden Beschuldigten (31 und 32 Jahre alt) wurden am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg vor dem Amtsgericht vorgeführt. Der 32-Jährige wurde in Untersuchungshaft genommen, der Haftbefehl gegen den 31-Jährigen wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die Ermittlungen gegen die Beiden dauern an.

Unterstützt wurde der Einsatz von Kräften der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und der Bereitschaftspolizei aus Eutin sowie Rauschgiftspürhunden des Zolls und der Landespolizei.

OTS Polizeidirektion Flensburg

Mehr Blaulicht

.
To Top