Folge uns
.

Norddeutsches Herbstwetter: Trübe, grau und verregnet?- Wir laden euch ein – zu einer Reise durch den Oman

Nachrichten

Norddeutsches Herbstwetter: Trübe, grau und verregnet?- Wir laden euch ein – zu einer Reise durch den Oman

23° 37′ N , 58° 35′ O – Teil I – EINE REISE DURCH DEN OMAN

IMG_9556

Im Mai diesen Jahres haben wir uns auf den Weg in das Sultanat Oman gemacht,
denn ich wollte meinen Geburtstag unbedingt in meinem „Traumland“ verbringen.
Obwohl ich den Oman schon von einigen Reisen kannte, hat sich diese Reise tief in meinen Erinnerungsschatz eingegraben, denn es war mit eine der schönsten, die ich je erlebt habe. Zwei Wochen sind wir mit dem Jeep durch den Oman gereist, haben beeindruckende Foerde-Logo-neu-15d3ce41Landschaften gesehen, ursprüngliche, aber auch moderne Städte wie Muscat besucht, wundervolle Menschen wiedergesehen und neue kennengelernt. Eigentlich ist der Mai nicht die perfekte Reisezeit für den Oman, die Sommer sind heiß und nicht selten übersteigt das Thermometer die 40 Grad Grenze. Das Klima im Winter ist trocken und warm, die Tagestemperatur liegt bei 28-30 Grad, es regnet kaum. Die beste Reisezeit ist von November bis Mitte März.

IMG_8541

Al Hajar-Gebirge – Khasab

IMG_8566

IMG_8555 1

Unsere Route: Dubai – Musandam – Khasab – Shinas – Muscat – Sur – Al Hadd – Nizwa – Bahla – Ibri – Al Buraimi

IMG_8248

Auf dem Weg nach Musandam

IMG_8858

EXKLAVE MUSANDAM

Nach einer Übernachtung in Dubai, ging es ganz früh morgens in die Exklave Musandam.logo-foerdepolster

Die Halbinsel Musandam liegt ca. 200 km von Dubai entfernt an der wichtigen Straße von Hormuz, einer Meeresenge, die auch heute noch von vielen Containerschiffen befahren wird. Etwa 18.000 der 35.000 Einwohner Musandams leben in Khasab, dem größten Ort auf der Halbinsel. Steile Felswände, glasklares Wasser und Delphine, die neben dem Boot herspringen erwarten die Besucher, wenn man wie wir mit einer Dhow durch den Fjord schippert. Die Dhow ist ein traditionelles Holzschiff. An Land bieten sich Ausflüge mit dem Jeep in die karge und steile Bergwelt an.

IMG_8734

Khasab – Dhow

IMG_8652

Omanis auf dem Weg nach Hause – Viele Dörfer sind nur über das Meer zu erreichen

IMG_8766

IMG_8663

Steile Felswände und glasklares Wasser

IMG_8708

Khasab – Dow

IMG_8305

Männergespräche in Khasab

IMG_8801

Im Hafen von Khasab

IMG_8785

Khasab – Kormorane

IMG_8771

Ab ins Wasser und schnorcheln

IMG_8777

Fischer

IMG_8759

Kleines Bergdorf

IMG_8312

Wenn keine Kamele oder Ziegen den Weg kreuzen, dann vielleicht eine kleine Gruppe Esel

IMG_9016

IMG_9607

Omani Rial

UNTERWEGS im Oman

Es ist einfach, im Oman unterwegs zu sein und die Omanis sind sehr gastfreundlich. Man (Frau) kann frei im Land umherreisen – am besten mit einem Geländewagen ganz individuell. Heute sind
sämtliche Städte Omans mit Asphaltstraßen verbunden. Den Mietwagen (ich würde auf jeden Fall ein 4WD empfehlen) kann man in Muscat am Flughafen oder so wie wir in Dubai in Empfang nehmen. Die Straßen sind sehr gut ausgebaut und man findet sich leicht zurecht. Öffentliche
Verkehrsmittel sind eher schwierig. „Welcome in Oman“ und „NO  Problem“ – das scheint das Lebensmotto der Menschen im Oman zu sein.

Text + Fotos © Andrea Krzischke

Artikel weiterlesen
Das könnte dich auch interessieren...

Mehr aus der Kategorie Nachrichten

.