Connect with us
.

Raub mit Schusswaffe am Hafermarkt am Montagmorgen, Polizei sucht Zeugen und Hinweisgeber

Bildquelle: Shutterstock

Blaulicht

Raub mit Schusswaffe am Hafermarkt am Montagmorgen, Polizei sucht Zeugen und Hinweisgeber

Am Montagmorgen (07.11.22), um ca. 06.00 Uhr, wurde an der Bushaltestelle am Hafermarkt ein 20-jähriger Mann von einem Unbekannten ausgeraubt. Der Geschädigte blieb unverletzt. Der Räuber konnte unerkannt flüchten.

Der 20-Jährige beabsichtigte um 06.12 Uhr mit der Linie 11 zur Arbeit zu fahren. Es war dunkel und regnerisch. Der junge Mann wartete unter dem Unterstand der Bushaltestelle auf den Bus, als ein Fußgänger an ihm vorbeiging. Nach wenigen Metern drehte dieser sich um, lud eine Pistole durch und bedrohte damit den 20-Jährigen, welcher die Hände nach oben nahm und dem Räuber anschließend sein Bargeld aushändigte. Da sich der 20-jährige als Austauschpraktikant in der Stadt aufhält und der deutschen Sprache nicht mächtig ist, konnte er nicht verstehen, was der Mann zu ihm sagte. Nachdem der Räuber das Geld an sich genommen hat, ging er in Richtung Bismarckstraße davon.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 25 Jahre alt
  • ca. 170-180 cm groß und auffallend dünn
  • bartlos, eingefallene Wangen und krank aussehend
  • dunkel gekleidet, schwarze Jacke

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen dieser Raubtat oder Hinweisgeber zu dem unbekannten Täter um Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 0461-4840. Vielen Dank!

OTS Polizeidirektion Flensburg

Mehr Blaulicht

.
To Top