Folge uns
.

Vom Schandfleck zum Vorzeigebahnhof

Nachrichten

Vom Schandfleck zum Vorzeigebahnhof

.. oder warum die Unterhosen der SG Flensburg Handewitt so wichtig sind…

Zunächst fallen mir spielende Kinder am Bahnhof auf. Es hat sich viel getan.
„Da ist man ein paar Tage nicht vor Ort… und schon sieht alles wieder anders aus“, sagt Kai, einer der regelmäßigen Helfer am Flensburger Bahnhof. Grund für mich, näher nachzufragen. Die Geschichten sind spannend, aber auch ergreifend. Und treiben den Helfern die Tränen in die Augen.
Und wer alles hilft.. ich bin schwerstens beeindruckt.
Die Feuerwehr hat große Regale in der Kleiderkammer aufgebaut, das schafft Platz. In den Katakomben wird sogar ein Kühlraum für Lebensmittel aufgebaut. Auch die Toiletten werden erneuert.
Eine Zimmerei hat eine Spielkiste gebaut.
2logo-foepo-neu-frei
Ein Handballspieler der SG kam vorbei. Aus der Mannschaftskasse werden 1500 € für dringend benötigte Unterhosen und Socken gespendet.Wir haben in Flensburg halt die beste Handballmannschaft der Welt. 

Und auch die Kollegen des DRK leisten großartige Arbeit, sie betreuen die Durchreisenden in den Notunterkünften.
Der Anblick ist beklemmend, es sind viele Familien dabei und sie kommen erst nach Mitternacht an.
Der letzte Bus kommt um drei Uhr. Um fünf Uhr wird bereits wieder geweckt.
Kinder die auf der Flucht sind.
Eine Helferin berichtet: „Es übermannte mich. Ich stehe vor einem kleinen Mädchen. Sie lächelt und zieht ihre Schuhe aus. Die kleinen Kinderfüße sind komplett angeschwollen. Der Fuß ist eine einzige Druckstelle, weil sie zu kleine Schuhe hat. Sie hat noch zwei Schwestern, die kleinste ist ein Jahr alt. Mir kommen die Tränen. Die Füße müssen grauenhaft schmerzen und trotzdem lächelt mich die Kleine tapfer an. Auf der anderen Seite liegt eine Frau mit Schmerzen. Sie ist total erschöpft.
Die Helfer vom DRK geben ihr etwa zu essen, danach schläft sie sofort ein. Eine junge Frau kommt zu uns, Ihre Tochter – 8 Wochen alt – ist krank.“

Aber auch am Bahnhof zerren die Geschehnisse an den Nerven der Helfer. Da kommen Menschen, die seit 2 Monaten auf der Flucht sind… mit Säuglingen, die nur wenige Tage alt sind.

Flensburg ist nur eine kleine Stadt an der Förde. Aber die Menschen, die hier leben… beweisen gerade so viel Herz und Einsatzbereitschaft. Bitte helft alle weiterhin mit. Mit Tatkraft und mit Spenden, es wird dringend benötigt.

Und bitte helft mir bei der Verbreitung.

Artikel weiterlesen
Das könnte dich auch interessieren...

Mehr aus der Kategorie Nachrichten

.