Connect with us
.

Zeugensuche nach sexueller Belästigung in einem Drogeriemarkt

Bildquellenangabe: © Landespolizeiamt SH

Blaulicht

Zeugensuche nach sexueller Belästigung in einem Drogeriemarkt

m Mittwochnachmittag (09.06.21), gegen 16.15 Uhr, kam es zu einer sexuellen Belästigung im Kassenbereich eines Drogeriemarktes in der Hauptstraße in Niebüll.

Eine 25-jährige Frau befand sich in der Zeit von 16.00 Uhr bis 16.15 Uhr in dem Markt. Dort fiel ihr ein Mann auf, der mit der rechten Hand auf Höhe seiner Hüfte, bzw. Genitalbereiches hin und her schwang und zwar immer dann, wenn er an weiblichen Kundinnen vorbeiging. Er ging in dieser Art und Weise an mehreren Kundinnen vorbei und betonte diese Handbewegung in deren Richtung, wenn er direkt an den Frauen vorbeiging. Als die 25-Jährige an der Kasse anstand, stand der unbekannte Mann direkt hinter ihr und fasste sie unsittlich an. Es gab ein Wortgefecht zwischen der Frau und dem unbekannten Mann. Anschließend zahlte die Kundin ihre Ware und verließ das Geschäft. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 40 Jahre alt
  • ca. 170 cm groß
  • ungepflegt und stark nach Zigarettenrauch riechend
  • sonnengebräunt
  • dunkle Haare
  • graue Kleidung
  • akzentfreies Deutsch

Die Polizei in Niebüll hat die Ermittlungen dieser sexuellen Belästigung aufgenommen und fragt: Wer hat den gestrigen Vorfall beobachtet? Wem ist der unbekannte Mann in der Drogerie oder sonst in Niebüll aufgefallen? Wurden weitere Frauen von diesem Mann belästigt? Wer kann Angaben zur Identität des Mannes machen? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei den Ermittlern unter der Rufnummer 04661-40110 zu melden.

OTS Polizeidirektion Flensburg

Mehr in Blaulicht

.
To Top