Connect with us
.

45-jähriger Mann wegen Einbruchs- und weiterer Straftaten festgenommen

Bildquelle: Shutterstock

Blaulicht

45-jähriger Mann wegen Einbruchs- und weiterer Straftaten festgenommen

Am Mittwochmorgen (25.08.21), gegen 08.50 Uhr, teilte eine Autofahrerin der Polizei telefonisch mit, dass ein ihr vorausfahrender Volvo in auffälliger Fahrweise (Schlangenlinien, verlangsamte Fahrt, etc.) geführt werde. Sie befand sich zu diesem Zeitpunkt auf der Nordstraße in Steinbergkirche.

Ein ziviler Streifenwagen befand sich zufällig in unmittelbarer Nähe und stoppte das beschriebene Fahrzeug für eine Kontrolle. Bei der Überprüfung des Fahrers stellte sich heraus, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Polizeilich ist der Mann in den letzten Jahren bereits als Einbrecher, Autodieb und Betäubungsmittelkonsument in Erscheinung getreten. Er wurde erst im Jahr 2020 nach zweijähriger Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen. Durch die auffällige Fahrweise wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,0 Promille. Ein freiwillig durchgeführter Urintest allerdings ergab ein positives Ergebnis für den Konsum von Amphetaminen, Kokain und THC. Die Wuppertaler Kennzeichen, die an dem Volvo angebracht waren, gehörten nicht zu diesem Fahrzeug. Es stellte sich heraus, dass diese zuvor von dem 45-jährigen von einem anderen Auto gestohlen worden waren.

Den Volvo hatte der Mann zuvor ebenfalls bei einem Einbruch in eine Autowerkstatt in Steinbergkirche entwendet und die an diesem befindlichen Kennzeichen an das Fahrzeug aus Wuppertal angebracht. In dem Volvo befand sich u.a. Diebesgut aus dem Einbruch in die Autowerkstatt. Der 45-Jährige wurde festgenommen und am Donnerstagmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg einem Haftrichter vorgeführt, der wegen Wiederholungsgefahr die Untersuchungshaft anordnete.

Die Ermittlungen zu weiteren Einbruchstaten im Geltinger Bereich und im Fahrzeug aufgefundenen Gegenständen dauern an.

OTS Polizeidirektion Flensburg

Mehr Blaulicht

.
To Top