Folge uns
.

7 Verkehrsteilnehmer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen – 15-Jähriger Rollerfahrer versucht vor der Polizei zu flüchten

Bildquellenangabe: © Landespolizeiamt SH

Blaulicht

7 Verkehrsteilnehmer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen – 15-Jähriger Rollerfahrer versucht vor der Polizei zu flüchten

Am späten Donnerstagnachmittag und in der Nacht zu Freitag (03.01.20) zogen Beamte des 1. Polizeirevieres im Flensburger Stadtgebiet sechs Autofahrer und einen Rollerfahrer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr. Dabei zeigten die Vortests bei vier Autofahrern den Konsum von Cannabis an, bei zweien zudem Kokain und Amphetamine. Ein 15-jähriger Rollerfahrer, der gegen 16.30 Uhr in der Roten Straße kontrolliert werden sollte, flüchtete zunächst durch die Fußgängerzone in der Angelburger Straße vor den Polizisten, konnte aber schließlich im Klosterhof, wo er sich hinter Mülltonnen versteckte, eingeholt und einer Kontrolle unterzogen werden.

Der junge Mann gab an, am Tag zuvor mehrere Joints geraucht zu haben. Außerdem erklärte er, dass er die Anhalte-Zeichen des Streifenwagens sehr wohl gesehen aber Lust verspürt hatte, vor der Polizei zu flüchten. Zu der Strafanzeige wurde zudem ein Bericht an die Führerscheinstelle gefertigt, in dem die Gleichgültigkeit, die fehlende Ernsthaftigkeit und das nicht vorhandene Rechtsempfinden des jungen Mannes während der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen beschrieben wurde.

OTS Polizeidirektion Flensburg

Mehr aus der Kategorie Blaulicht

.