Connect with us
.

Flensburg beschließt Strategie 2030+

Bildquelle: Shutterstock

Nachrichten

Flensburg beschließt Strategie 2030+

Nachhaltige Stadtentwicklung als Gemeinschaftsaufgabe

Wie können Städte und Gemeinden auf zukünftige Herausforderungen so reagieren, dass möglichst alle davon profitieren? Ausgehend von dieser Fragestellung hat sich die Stadt Flensburg im Jahr 2021 auf den Weg zur „Stadtentwicklungsstrategie Flensburg 2030+“ gemacht. Die Strategie, die darauf ausgerichtet ist, die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) auf städtischer Ebene umzusetzen, ist nun von der Flensburger Ratsversammlung beschlossen worden.

Warum braucht es eine neue Strategie?

Die Stadt Flensburg möchte sich entwickeln, hat aber, wie die meisten Städte in Deutschland, mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Der Klimawandel wird auch in der Stadt spürbarer. Das machte nicht zuletzt das verheerende Hochwasser aus 2023 deutlich. Flensburg wächst und muss ihre Bewohner*innen mit Wohnraum versorgen, ohne dabei die Entwicklung und Bewahrung öffentlicher- und natürlicher Räume zu vernachlässigen. Bildungsangebote sollen ausgebaut und gestärkt, Verkehrsträger ausgewogen verteilt werden und wirtschaftliche Entwicklung muss trotz des sich verstärkenden Fachkräftemangels weiterhin möglich sein.

Der Entstehungsprozess der Strategie ist von zahlreichen Beteiligungsformaten geprägt gewesen. Unter dem Motto „Deine Stadt, deine Idee, unsere Zukunft!“ wurden Beiträge in verschiedenen Veranstaltungsformaten gesammelt. Über 750 Einwohner*innen haben sich aktiv an der Erstellung der Strategie beteiligt, darunter waren auch Kinder, Schüler*innen und Jugendliche. So kamen über 3.000 Ideen und Beiträge zusammen.

Ein weiterer Baustein der Erarbeitung der Strategie war ein Expertengremium – über 30 Personen aus Vereinen, Wissenschaft und Verbänden, den Tochterunternehmen der Stadt und Vertreter*innen der Stadtpolitik, die gemeinsam mit der Stadtverwaltung am Strategieprozess beteiligt waren.

Mit der Strategie Flensburg 2030+ wird ein wichtiger Schritt in Richtung jener Gemeinschaftsaufgabe gesetzt, die in 2015 durch 196 Staaten der Weltgemeinschaft der Vereinten Nation (UN) eingeleitet wurde. Nach Verabschiedung der SDGs sind sie zu einem Eckpfeiler der nationalen Stadtentwicklungspolitik geworden, aus der die „Neue Leipzig Charta“ hervorging. Die Charta gilt als Leitdokument für eine zeitgemäße Stadtentwicklung in Deutschland und Europa – auf dieser starken Basis steht nun die Strategie Flensburg 2030+.

Mit der Strategie Flensburg 2030+ verfügt die Stadt nun über ein Leitdokument für die gesamtstädtische Entwicklung der nächsten Jahre. Sie ermöglicht es sich heute schon auf künftige Herausforderungen vorzubereiten und so gut für die Zukunft aufgestellt zu sein.

Weitere Informationen zum Strategieprozess und den vollständigen Bericht finden Sie unter www.flensburg.de/flensburg2030.

Quelle: Stadt Flensburg

Mehr Nachrichten

.
To Top