Folge uns
.

+++ Glättewarnung +++

Bildquelle: Polizeidirektion Flensburg

Blaulicht

+++ Glättewarnung +++

Seit ca. 7.45 Uhr heute Morgen (13.02.20) gingen auf der Leitstelle der Polizei zahlreiche Notrufe ein, da sich vor allem im Bereich Nordfriesland, aber auch im Kreis Schleswig-Flensburg, durch überfrierende Nässe Unfälle ereigneten. Dabei wurden mehrere Menschen teilweise lebensgefährlich verletzt.

Bei den meisten Unfällen kamen Autos von der eisglatten Fahrbahn ab und landeten im Graben, so z.B. in Brodersby, Mildstedt und Meggerdorf. Bei Drelsdorf fuhr ein PKW gegen einen Baum. Bei Ladelund, auf der Grenzstraße, stießen zwei Fahrzeuge um 8.15 Uhr frontal zusammen, nachdem ein Auto, welches in Richtung Süderlügum fuhr, vermutlich aufgrund von Glätte aus einer Kurve getragen wurde und dann mit dem entgegenkommenden Fahrzeug kollidierte. Beide Autofahrer wurden lebensgefährlich verletzt. Ein Sachverständiger wurde angefordert. Die Unfallaufnahme dauert an.

Es ist nach wie vor spiegelglatt auf den Straßen! Bitte fahren Sie vorsichtig!

OTS Polizeidirektion Flensburg

Mehr aus der Kategorie Blaulicht

.