Connect with us
.

Mann will Baum am Gleis fällen – Streckensperrung und Zugausfälle

Feuerwehr und THW verhindern dass Baum ins Gleis fällt. Foto Bundespolizei

Blaulicht

Mann will Baum am Gleis fällen – Streckensperrung und Zugausfälle

Freitagabend gegen 17.00 Uhr wurde die Bundespolizei über eine Baumfällaktion an der Bahnstrecke Kiel nach Husum informiert. Ein Mann wollte einen Baum fällen, dieser drohte jedoch ins Gleis zu fallen und er meldete sich bei der Polizei.

Die Leitstelle der Bundespolizei sperrte die Bahnstrecke und entsandte eine Streife zum Einsatzort bei Schwesing/Osterholz. Die Beamten stellten dort fest, dass ein 77-jähriger Mann begonnen hatte in der Dämmerung einen ca. 20m hohen Baum, der nahe am Gleis stand, zu fällen. Der Baum war zwar mit einem Stahlseil gesichert worden, drohte aber aufgrund des unsachgemäßen Sägeschnittes und der damit verbundenen Neigung des Baumes ins Gleis zu fallen.

Die Feuerwehr Schwesing und das Technische Hilfswerk Husum wurden alarmiert. Nun kam schweres Gerät zum Einsatz. Mittels eines starken Stahlseils wurde der Baum mit einem Einsatzfahrzeug des THW (LKW) gesichert. Nun wurde der Baum stückchenweise abgetragen und fiel nur mit einigen Ästen der Baumkrone in den Gleisbereich (siehe Bild). Die Signaltechnik wurde nicht beschädigt.

Die Bahnstrecke konnte nach den Aufräumarbeiten um 22.20 Uhr freigegeben werden. Sie war fast fünfeinhalb Stunden gesperrt. 14 Züge waren von der Sperrung betroffen.

OTS Bundespolizeiinspektion Flensburg

Mehr Blaulicht

.
To Top