Connect with us
.

Minderjährige ohne Führerschein und unter Drogen am Steuer; Mitfahrer haben Rauschgift dabei

Symbolbild Bundespolizei | Bildquelle Presseportal

Blaulicht

Minderjährige ohne Führerschein und unter Drogen am Steuer; Mitfahrer haben Rauschgift dabei

Nicht genug, dass eine 17-Jährige ohne Führerschein einen PKW geführt hat, stellte sich mittels eines Drogenschnelltest auch noch heraus, dass sie berauscht fuhr.

Gestern Morgen um 09:30 Uhr geriet ein dunkler Citroen C1 mit niederländischer Zulassung in das Visier der Bundespolizei. Der mit drei Personen besetzte PKW reiste über die BAB 7 bei Ellund aus Dänemark nach Deutschland ein und wurde auf dem ehemaligen Rastplatz Handewitter Forst durch eine Streife gestoppt.

Bei der Kontrolle konnten die Beamten ermitteln, dass die Fahrerin erst 17 Jahre alt war und noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Zudem stellte sich heraus, dass ein Drogenschnelltest positiv auf Kokain reagierte. Sie muss jetzt mit Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss berauschender Mittel rechnen.

Da bei den 22 und 55-jährigen Mitfahrern Heroin und Marihuana aufgefunden wurde, durchsuchte ein Rauschgiftspürhund des Zolls das Auto. Es konnten allerdings keine weiteren Drogen gefunden werden.

Das Rauschgift wurde sichergestellt und Anzeigen gegen die Besitzer wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Nur kurze Zeit später kontrollierte eine Bundespolizeistreife einen dänischen Kastenwagen in Wassersleben. Auch dieser Fahrer, ein 27-jähriger Mann, war nicht berechtigt einen PKW in Deutschland zu führen. Dies wurde ihm bereits 2020 wegen mangelnder Eignung durch die Fahrerlaubnisbehörde untersagt. Der Däne durfte den Wagen nicht weiterfahren und ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet.

OTS Bundespolizeiinspektion Flensburg

Mehr Blaulicht

.
To Top