Folge uns
.

Nachtragsmeldung zum mutmaßlichen Tötungsdelikt

Bildquellenangabe: Michael Werner Nickel / pixelio.de

Blaulicht

Nachtragsmeldung zum mutmaßlichen Tötungsdelikt

Der 62-jährige Tatverdächtige wurde am Donnerstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim zuständigen Amtsgericht in Flensburg vorgeführt. Es wurde Untersuchungshaft angeordnet und der Mann in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die durchgeführte Obduktion führte zu dem vorläufigen Ergebnis, dass die 25-jährige Frau an den schweren Verletzungen starb, die ihr durch Messerstiche in den Oberkörper zugefügt wurden.

Der Tatverdächtige soll mit dem Lebensgefährten des Opfers freundschaftlich bekannt sein. Der mutmaßliche Täter und die Frau hielten sich zum Zeitpunkt der Tat alleine in der Wohnung ihres Lebensgefährten auf.

Zur Motivlage des Tatverdächtigen können weiterhin keine Aussagen gemacht werden. Die Ermittlungen zum Tathergang dauern an.

OTS Polizeidirektion Flensburg

Mehr aus der Kategorie Blaulicht

.