Folge uns
.

Stadt und TBZ montieren Trixi-Spiegel

Bildquelle: Presseservice Stadt Flensburg

Nachrichten

Stadt und TBZ montieren Trixi-Spiegel

Die Stadt Flensburg hat gestern mit Unterstützung des TBZ den ersten von zwei sogenannten Trixi-Spiegeln an der Kreuzung Husumer Straße/Zur Bleiche installiert. Dieser Spiegel wurde von der Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V. zur Verfügung gestellt, die Kosten für den zweiten Spiegel übernimmt freundlicherweise der Round Table Flensburg. Innerhalb einer einjährigen Pilotphase sollen die Funktion und der Instandhaltungsaufwand abgewogen werden und im positiven Fall weitere Spiegel an neuralgischen Stellen angebracht werden.

Bei den Trixi-Spiegeln handelt es sich um stationäre Spiegel, die am Ampelmast montiert werden. Die Spiegel sind gleichmäßig gewölbt und rund und ermöglichen den LKW- oder Busfahrer*innen einen Blickwinkel von etwa 90 Grad. Sie sollen so dabei helfen, dass Radfahrer*innen, die sich an Ampeln vor und rechts des Fahrzeugs im toten Winkel befinden, gesehen werden.

Es muss jedoch darauf hingewiesen werden, dass die Spiegel die Kraftfahrer*innen nicht von ihrer Sorgfaltspflicht entbinden und die Spiegel nur helfen, wenn sie aktiv benutzt werden, also hineingeschaut wird. Außerdem helfen die Spiegel vor allem vor dem Abbiegevorgang, im Abbiegevorgang selbst verschaffen sie keine zusätzliche Sicherheit. Vorausschauende Vorsicht bleibt seitens LKW- wie PKW-Fahrer*innen daher weiter geboten.

Presseservice Stadt Flensburg

Mehr aus der Kategorie Nachrichten

.