Folge uns
.

Corona: Drastisch sinkende Zahlen & Immunitätsleugner

Leben

Corona: Drastisch sinkende Zahlen & Immunitätsleugner

Medien, Fachkräfte und kritisch Hinterfragende werden und wurden in der Vergangenheit schnell als Verschwörungstheoretiker, Covidioten oder gar Pandemieleugner betitelt. Beleidigend und respektlos. Auch ungeachtet der Tatsache, dass stichhaltige Fakten genannt werden. Was nicht von einem Virologen verfasst wird – der Drosten heißt – wird erstaunlicherweise von vielen Deutschen pauschal abgelehnt. Die Meldungen des RKI gelten als allheilig und werden akzeptiert. Andere Fakten kaum. Entsprechend erreichen uns täglich weiterhin besorgniserregende Schlagzeilen, wie „Die Zahl der Neuinfektionen steigt wieder an“.

Bitte sehen Sie sich die tatsächlichen Zahlen an – die des RKI

Ich nenne Ihnen jetzt ein paar einfache und verständliche Zahlen, füge aber ergänzend die gesamte Tabelle des Robert-Koch-Instituts am Ende des Artikels bei, so können Sie sich selbst einen Eindruck verschaffen.

In der 14. Kalenderwoche dieses Jahres (Ende März) fanden 408.348 Tests statt. So wurden 36.885 positiv getestete Personen ermittelt. Das ergibt eine Positivenrate von 9,03%

Die Zahlen sinken seit Monaten deutlich und erkennbar

Bitte vergleichen Sie mit den aktuellen Werten:

KW14: 403.348 Tests = 36.885 positiv Getestete = 9,03% Positivenrate

KW33: 875.524 Tests =  8.407 positiv Getestete = 0,96% Positivenrate

Man muss also kein Mathegenie sein, um zu erkennen, das heute mehr also doppelt so viele Tests durchgeführt werden. Die Zahl der positiv Getesteten hat sich dennoch auf weniger als ein Viertel verringert.

Das Robert-Koch-Institut benennt Covid 19 Infizierte als Erkrankte, auch wenn gar keine Symptome vorliegen

Sie werden also auch dann als „Erkrankte/r“ benannt, wenn es Ihnen blendend geht und Sie am Marathon teilnehmen könnten. Hinzu kommt, dass der PCR Test hochsensitiv ist und bereits auf genetische Fragmente des Virus positiv anschlägt. Selbst dann, wenn gar kein lebender Virus mehr vorhanden ist.

2020 starben nicht mehr Menschen

Das Sterberisiko für die Bevölkerung im Schul- und Arbeitsalter lag im Bereich einer Autofahrt zur Arbeit. Von 30.000 Intensivbetten werden aktuell lediglich 236 bundesweit für Corona-Patienten genutzt. Also 236 von mehr als 83.000.000 Menschen.

„Das Virus macht Angst“

„Aber Angst ist der denkbar schlechteste und wohl gefährlichste Ratgeber. Vor allem dann, wenn Angst politisiert wird.“

Zitat: Prof. Dr. Hendrik Streeck auf seiner Rede im Dom zu Münster | 19.08.2020
Professor für Virologie und Direktor des Institutes für Virologie und HIV-Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn.

Text: M. Jürgensen
Daten: Robert-Koch-Institut / Virologe Prof. Dr. Hendrik Streeck / Dr. C. Dewanger
Bild: Shutterstock

Hier die Tabelle mit den offiziellen Daten des Robert-Koch-Instituts:

Daten des Robert-Koch-Instituts

Mehr aus der Kategorie Leben

.