Folge uns
.

Nachrichten

Weltmännertag

Heute ist Weltmännertag!

Was wissen wir über unsere Männer? In Aachen ist der Anteil der Männer besonders hoch, nämlich deutlich über 50%. Frauen haben eine längere Lebenserwartung als Männer. Dafür verdienen unsere Herren Pi mal Daumen 23% mehr als die Damen, immer auf vergleichbare Positionen gerechnet. Und sonst so?

nner sind zuweilen etwas wehleidig.

Wer kennt sie nicht, die Männergrippe. Und ihnen tut schnell etwas weh. Na ja, manche sollten gelegentlich ein Kind zur Welt bringen, dann wissen sie, was weh tut. Männer haben ein inniges Verhältnis zu ihren Müttern. In dieser Beziehung sind sie ausgesprochen treu und unerbittlich. Jede Frau kann ein Lied davon singen: „Meine Mutter hat die Weihnachtsgans aber ganz anders zubereitet. Schmeckte immer toll, sage ich dir. Das musst du wirklich noch üben! In diesem Jahr muss am 2. Weihnachtstag alles perfekt sein. Wo ist überhaupt das selbst gestickte, dunkelbraune Kissen, das du im letzten Jahr von meinen Eltern bekommen hast? Das muss unbedingt auf dem Sofa liegen!“ Peng!

Was wissen wir Damen sonst noch über unsere Männer?

Abgesehen davon, dass wir eigentlich gar nicht zusammen passen. Ich meine, Männer und Frauen ganz generell gesehen. Das statistische Bundesamt sagt, dass Männer zuweilen Muttersöhnchen sind. Die Hälfte der 24-jährigen wohnt noch im Hotel Mama. Kein Wunder also, dass sie diverse Gänse zu Weihnachten verspeist haben und sehr wohl sagen können, wo es besser schmeckt.

Männer sollen ja auch genauso viel reden, wie Frauen.

Sagt wenigstens die Wissenschaft und die muss es schließlich wissen. Was gibt es sonst noch für Zahlen? Doppelt so viele Männer beenden Auseinandersetzungen, indem sie einfach gehen. Auf endlose Diskussionen, warum Mann schon wieder so spät von der Arbeit kommt und natürlich schon wieder nicht eingekauft hat, haben sie einfach keine Lust. Ansonsten fühlen sich Männer in einem Raum voller Frauen pudelwohl. Umgekehrt ist das nicht so. Laut Statistik ist übrigens jedem 20. Mann beim Dingens, ihr wisst schon, die Partnerin schon mal eingeschlafen. Schwamm drüber!

Mit dem Alter nimmt der Testosteronspiegel bei Männern  kontinuierlich ab.

Sie werden weiblicher und haben in dieser Lebensphase auch mehr Verständnis für die Kümmernisse ihrer Liebsten. Die meisten Männer hassen Shoppen. Das löst soviel Stress aus und ist eigentlich nur vergleichbar mit dem angekündigten, mehrtägigen Besuch der Schwiegermutter. Sie können einfach nicht begreifen, dass Frau 38 Pullis anziehen muss, um dann fix und fertig festzustellen, dass kein Teil richtig gepasst hat. Männer denken da eher quadratisch, praktisch, gut und fertig.

Männer sind Familienmenschen. Bei über 50% gehören Frau und Kinder einfach dazu, um richtig glücklich zu sein.

Und das macht sie so liebenswert. Für viele Männer ist die Hilfe im Haushalt heute selbstverständlich. Im Gegensatz zu ihren Vätern wissen sie sogar, wo die Zuckerdose steht. Und sie sind eine ganz andere Generation von Vätern, die es genießen, Zeit mit dem Nachwuchs zu verbringen und den Kindern ein verantwortungsvoller und interessierter Elternteil zu sein.

Danke, dass es euch gibt!

Denn was wären wir Frauen ohne die starken Schultern unserer Männer!

Text: Fräulein H.
Bildquelle: Shutterstock

Mehr aus der Kategorie Nachrichten

.