Folge uns
.

Corona: Strategie-Wechsel gefordert?

Leben

Corona: Strategie-Wechsel gefordert?

In den vergangenen Wochen erhöhte sich die Zahl der PCR-Tests in Deutschland deutlich. Das hatte zwar zur Folge, dass auch die Infektionszahlen anstiegen, offenbart aber auch weitere, besonders interessante Werte.

Die jährlichen Todeszahlen zeigen keine erhöhten Werte

Sehen Sie bitte selbst, hier der Vergleich der ersten Halbjahre:

2017:     488.327
2018:     501.391
2019:     477.911

2020:   483.094

Die Gesamtübersicht – auch monatsweise – finden Sie am Ende des Artikels in einer Grafik des statistischen Bundesamtes.

Trotz Massentests – kein Anstieg der Positivrate

Die Positivrate liegt unverändert bei 0,74%. Von einer zweiten Welle kann also keine Rede sein.

Quelle: Robert-Koch-Institut

Die Zweifel an der bisherigen Strategie steigen

„Ich plädiere für einen Strategiewechsel“, sagte nun etwa Hendrik Streeck, der Direktor des Institutes für Virologie und HIV-Forschung an der Universität Bonn der „Welt am Sonntag“.

Die Zahl der positiv getesteten Personen steigt zwar weiterhin an, dies begründet sich aber maßgeblich an den steigenden Zahlen durchgeführter Tests. Dabei gilt es auch zu beachten, der PCR Test hochsensitiv ist und bereits auf genetische Fragmente des Virus positiv anschlägt. Selbst dann, wenn gar kein lebender Virus mehr vorhanden ist.

Positiv getestet – aber keine Symptome

Hier sehen Sie die Grafik des RKI aus dem Dienstagsbericht. Man sieht gut, dass die zahl der gemeldeten Fälle zurück geht, auch ohne nennenswerte Maßnahmen und trotz Großdemonstrationen. Die gelben Balken beinhalten auch diejenigen, die keine Symptome haben, also gesund sind.

Text: Mark Jürgensen

Quellen: Robert-Koch-Institut / Dr. C. Dewanger / Prof. H. Streeck (Interview Welt am Sonntag)

Foto: Shutterstock

Mehr aus der Kategorie Leben

.