Connect with us
.

Corona und der große Neustart

Leben

Corona und der große Neustart

Wenn man die Internetseite des Weltwirtschaftsforums besucht – Die Vereinigung der Welteliten, die sich jährlich im Ort Davos in der Schweiz treffen, um dort die Probleme der Erde zu erörtern, kann man folgendes lesen:

Es gibt eine dringende Notwendigkeit für globale Akteure und Interessenvertreter zur Kooperation, um gemeinsam die direkten Konsequenzen der globalen COVID-19 Krise zu managen.“

Die Einleitung zu dem Thema „Der große Neustart“. Wirklich schlau wird man daraus jedoch nicht.

Corona als Chance

Die Krisensituation hat gezeigt, dass unter den gegebenen Umständen Fortschritte und Veränderungen, deren Notwendigkeit schon lange diskutiert wurde, schnell umsetzbar sind. Hier ist die Rede von Digitalisierung und effizienter Forschung – Teile der Megatrends, die Klaus Schwab, der Gründer des Weltwirtschaftsforums, als Teil der 4. industriellen Revolution beschreibt.

Die 4. industrielle Revolution

Klaus Schwab sagte kürzlich, dass die 4. industrielle Revolution im Rahmen des großen Neustarts

zu einer Verschmelzung unserer physischen, digitalen und biologischen Identität führen werde“.

Corona wird also als Möglichkeit gesehen, genannte Revolution als Teil des großen Neustarts voranzutreiben und die Welt zu verändern. Punkte auf der Agende sind hier die Gestaltung der ökonomischen Erholung, Neugestaltung sozialer Vereinbarungen, Kompetenzen und Arbeitsplätze, außerdem Umweltschutz, die Kreation nachhaltiger Geschäftsmodelle und die Neubelebung globaler Kooperation sowie die Stärkung regionaler Entwicklung.

Aktuelle Megatrends

Hierbei dienen die aktuellen Megatrends, deren Rolle in der 4. industriellen Revolution von Schwab auch in seinem gleichnamigen Buch beschrieben werden, als Triebkräfte – physische, digitale und biologische Trends.

Aktualität

Das Thema „der große Neustart“ scheint nicht nur vom Weltwirtschaftsforum und Schwab thematisiert zu werden. Joe Biden, zukünftiger US-Präsident und John Kerry, ehemaliger US-Außenminister, gelten als Befürworter der Agenda.

Zuletzt äußerte sich auch EU-Chefin Ursula von der Leyen und sagte:

„[…] die Notwendigkeit einer globalen Zusammenarbeit und diese Beschleunigung des Wandels werden beide Treiber des Great Reset sein. Und ich sehe dies als eine beispiellose Gelegenheit.

Wie und ob diese Revolution voranschreiten wird, werden wir wohl alle live miterleben können.

Quellen: https://www.weforum.org/great-reset, https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/507640

https://time.com/collection/great-reset/5900748/klaus-schwab-capitalism/

https://www.handelszeitung.ch/politik/the-great-reset-wie-das-wef-ins-zentrum-aller-verschworungstheorien-geriet

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/507729/EU-Chefin-Ursula-von-der-Leyen-outet-sich-als-Unterstuetzerin-des-Great-Reset

 

Text: L. Maunus

Bild: Shutterstock

Mehr in Leben

.
To Top