Connect with us
.

Sportbootkontrolltage – Insgesamt wurden rund 60 Verstöße festgestellt

Bildquellenangabe: © Landespolizeiamt SH

Blaulicht

Sportbootkontrolltage – Insgesamt wurden rund 60 Verstöße festgestellt

Unter dieser Überschrift fanden erstmalig gemeinsame Sportbootkontrolltage der Wasserschutzpolizeibehörden der Länder Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern statt. Vorbereitet und konzipiert wurden die Kontrolltage durch das Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern. Bei insgesamt ruhigen Feiertagen stellten die eingesetzten Beamtinnen und Beamten jedoch einige Zuwiderhandlungen gegen die Normen des Seeschifffahrts- und Verkehrsrechtes fest.

Die beteiligten Beamtinnen und Beamten der Dienststellen der Wasserschutzpolizei Schleswig-Holstein kontrollierten insbesondere am 26.05.2022 (Christi Himmelfahrt) sowie am 06.06.2022 (Pfingstmontag) rund 250 Sportboote, Wasserfahrzeuge sowie WassersportlerInnen.

Insgesamt wurden rund 60 Verstöße gegen die auf dem Wasser geltenden Vorschriften festgestellt. In den meisten Fällen konnte der Verstoß durch die WSP vor Ort durch eine mündliche Verwarnung oder ein Verwarngeld geahndet werden.

Weitere Kontrollen werden auch zukünftig regelmäßig durch die WSP SH durchgeführt werden, um die Sicherheit auf dem Wasser für alle VerkehrsteilnehmerInnen zu gewährleisten.

Fazit der Kontrollaktion: trotz der deutlichen Zahl an festgestellten Verstößen kann seitens der WSP SH der Mehrzahl der kontrollierten BootsführerInnen ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein bescheinigt werden.

OTS Landespolizeiamt Schleswig-Holstein

Mehr Blaulicht

.
To Top